Double Disc Court

DDC wird neben Ultimate auch regelmäßig in Büchenbeuren gespielt.

Parallel zu unserem Ultimate Turnier - dem Heimat Cup (16.7.16) - spielen wir auch ein kleines DDC Turnier auf dem Baseballplatz aus. 

 

 

Quelle: www.doubledisccourt.de

 

Double Disc Court ist eine Frisbeesportart, die von 2 Teams á 2 Personen mit 2 Frisbees gleichzeitig gespielt wird! Außerdem ist es das spaßigste, was man so machen kann.

Nach einer gewissen Bekanntheit in den 70ern und 80ern (angetrieben durch die sehr aktive Frisbeeszene in den USA zu dieser Zeit), war die Sportart ziemlich ins Hintertreffen geraten und wurde allenfalls von Ultimate-Teams als Wurfübung genutzt. Seit ungefähr 2010 wird wieder mehr DDC gespielt, und diese Seite möchte dem Sport eine Plattform bieten. Und damit du dir ungefähr vorstellen kannst, was das ist, hier ein paar Eckpunkte:

  • DDC spielt man auf zwei Feldern (13m x 13m), die in 17m Abstand aufgebaut sind. In jedem Feld steht ein Zweier-Team.
  • Man spielt mit 2 Frisbeescheiben gleichzeitig!
  • DDC ist, anders als Ultimate, ein Wurfsport. Beim Ultimate Frisbee wird viel gelaufen, es geht um geschickte Pässe, gutes Stellungsspiel und vor allem um Schnelligkeit. Beim DDC geht es im Vergleich eher um’s Werfen, Timing und Kommunikation.
  • Vom Spielgefühl ähnelt DDC am ehesten Volleyball.
  • Da Frisbeescheiben nicht im Bogen geworfen werden, gibt es beim DDC aber kein Netz, sondern nur die 17m Platz.

Das folgende (englischsprachige) Video erläutert hervorragend die Grundlagen des Spiels:

Regeln

 

Double Disc Court (DDC) ist eine Frisbee-Spielvariante, in der zwei Teams á zwei Personen gegeneinander spielen. Dabei wird mit zwei Frisbees gespielt.
Punkte bei DDC werden in folgenden Situationen erzielt:

  1. Wenn die Frisbee im gegnerischen Feld platziert wird und darin liegen bleibt. 1 Punkt.
  2. Wenn die gegnerische Frisbee ins Aus geht. 1 Punkt.
  3. Wenn das gegnerische Team beide Frisbees gleichzeitig berührt. 2 Punkte.
Double-Situation

Ein waschechter Double. Ganz links fängt der Spieler in lila die zweite Scheibe, während der Spieler in grün seine noch nicht weggeworfen hat. Glückwunsch, anderes Team: 2 Punkte!

Spielablauf

Das Spielfeld

Jeder “Court” ist 13 x 13 Meter groß. Zwischen den Courts ist ein Abstand von 17 Metern.

Spielprinzip

Jede Mannschaft hat eine Disc in ihrem Court. Zu Beginn jedes Disc-Wechsels werden die Discs gleichzeitig losgeworfen.
Im weiteren Verlauf des Spiels gehen die Discs hin und her, wobei man versucht, nach den oben genannten Regeln Punkte zu erzielen. Sobald man eine Disc hält, darf man nicht mehr laufen.

Die Dynamik des Spiels ergibt sich aus der Double-Regel: Wenn ein Team beide Frisbees gleichzeitig hat, erhält das andere Team 2 Punkte. Um diese Situation zu vermeiden (wenn also 2 Frisbees auf einen Court zufliegen), ist “Tipping” wichtig:
Dabei wird die erste ankommende Scheibe getipt, also von unten so angestoßen, dass sie hochfliegt. Dies gilt nicht als gefangen. Bevor die getipte Scheibe gefangen wird, muss die andere Scheibe gefangen und wieder zurückgeworfen werden, sodass nie beide Scheiben gleichzeitig berührt werden.

Vorbereitung

Vorm Spiel gibt es einen Discflip, das heißt es werden beide Scheiben hochgeworfen und ein Team entscheidet sich für “Gleich” oder “Ungleich”. Das Team, das den Discflip gewinnt, darf sich dann einen der folgenden Punkte aussuchen:

  • Auf welchem Court sie spielen wollen; oder
  • Welches Team zuerst im Angriff ist; oder
  • Welches Team zuerst ihren Server bestimmt (sodass die andere Mannschaft darauf reagieren darf – faktisch wählt man die Servicekombination für das Spiel, also wer mit wem anwirft)

Das Team, das den Discflip verliert, wählt bei einem der verbleibenden Punkte, und das Gewinnerteam dann beim letzten.

Angriff/ Verteidigung

Im Verlauf des Spiels ist immer die Mannschaft im Angriff, die als letztes einen Punkt erzielt hat.
Wenn die Discs beide gehalten werden (von unterschiedlichen Mannschaften), ist es die Verantwortung der angreifenden Mannschaft, dieses Patt aufzulösen. Die angreifende Mannschaft hat 4 Sekunden Zeit, um die eigene Scheibe loszuwerfen. Die verteidigende Mannschaft darf warten, so lange sie will.

Weitere wichtige Regeln
  • Sobald eine Scheibe im Aus landet oder im Feld liegenbleibt, wird ein Punkt vergeben. Eine Disc, die jetzt noch fliegt, ist noch im Spiel.
    Discs, die nach einem Punkt geworfen werden, sind “spät”. Falls damit ein Punkt erzielt wird, ist er ungültig. Geht eine späte Scheibe ins Aus, wird dies allerdings gewertet!
  • Hoch einfliegende Discs dürfen maximal in einem Winkel von 30° aufkommen, ansonsten darf die mit dieser Disc angegriffene Mannschaft “Winkel!” rufen, sodass der Wurf nicht zählt. Die angegriffene Mannschaft entscheidet (und sagt an) ob weiter gespielt wird, oder der Austausch wiederholt
    wird.
  • Treffen sich zwei Discs in der Luft, muss dennoch gefangen werden – landen Scheiben in einem Court oder werden berührt und dann nicht gefangen, ist das ein Punkt für die Gegner. Scheiben im Aus sind jedoch kein Punkt. Das Risiko liegt also immer bei der Mannschaft, in deren Luftraum der Kontakt passiert ist.

Aber vor allem: Bei DDC gibt es keinen Schiedsrichter – alle spielen fair und sportlich!

Das Spielfeld

DDC_fieldDas Spielfeld lässt sich relativ schnell mit Flatterband herstellen. Kleiner Tipp dazu: Offiziell ist jedes Feld zwar 13×13 Meter groß, aber mit einer 100m-Rolle Flatterband kann man genau 2 Felder mit 12,5m Kantenlänge basteln – das ist für den Anfang völlig ausreichend und erspart einem neben der zweiten Rolle auch Frickelei.

Der einzige uns bekannte Vertreiber von offiziellen DDC-Feldmarkierungen sitzt in Texas – vor einiger Zeit hatte die Website auch noch einen eigenen Bereich für DDC-Felder, mittlerweile ist das Feld in die Rubrik “Other Sports” gerutscht. Ein solches hochkarätiges Feld (superleicht, superstabil, hält ewig) kostet mit Versand und Zoll und allem drum und dran dann auch direkt um die 150 €. Das passt für alle, die in den nächsten drei Jahren weiterhin DDC spielen wollen. Hier geht’s zu Port-A-Field.

DDC Regeln Download
WFDF-Double-Disc-Court-Komplettregeln-de
Adobe Acrobat Dokument 151.7 KB

Die Scheibe

Deutscher Frisbeesportverband - DDC

wir trainieren ...

 

sonntags: 17.00 - 19.00 Uhr

Sportplatz Büchenbeuren

wir danken ...